Ich suche für Nachkommen von Berliner Juden
nach Lebensspuren ihrer Vorfahren.

Dafür recherchiere ich in Archiven nach Dokumenten und Fotos und erstelle daraus eine Dokumentation oder verfasse eine schriftliche Chronik, um Ihre individuelle jüdisch-deutsche Herkunft zu dokumentieren.

 

Lebenslinien finden. Erinnerungen bewahren.

 

  • Gibt es Schriftstücke, welche die Naziverfolgung Ihrer Vorfahren dokumentieren?
  • Existieren Originaldokumente und Fotos der Geschäfte oder Wohnorte?
  • Wie sah damals der Kiez (Stadtteil) aus, in dem Ihre Familie lebte?
  • Wie sehen diese zentralen Lebensorte heute aus?
  • Findet sich ein Grab auf dem jüdischen Friedhof in Weißensee?
Suchformular DE

Angaben zur gesuchten Person


Ihre Kontaktdaten


* Pflichtfelder

Ablauf einer Suche

Schritt 1: Sie füllen das Formular für den Suchauftrag aus.

Schritt 2: In einem Video- oder Audio-Call besprechen wir den Suchumfang.

Schritt 3: Sofern Sie mich beauftragen und den Basisbetrag von 149,-€  bezahlen, stelle ich Anfragen bei verschiedenen Archiven und durchsuche Datenbanken.

Schritt 4: Sind in einem Archiv Dokumente vorhanden, so werte ich die Akten vor Ort aus.

Schritt 5: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine Dokumentation oder eine digitale Chronik.

Sollten keine Unterlagen auffindbar sein, erstatte ich Ihnen bis zu 25% des Basisbetrages.

Falls Sie Informationen über eine Person suchen, die nicht in Berlin oder Umgebung lebte, nutzen Sie bitte das Kontaktformular. Auf diese Weise kann ich Ihnen ein persönliches Angebot machen.

Was bedeutet Avudim Berlin?

Avudim ist hebräisch und kann übersetzt werden mit „etwas oder jemand ist für immer verloren“. Das Wort steht in meiner Unternehmung für den unwiederbringlichen Verlust von Menschen durch ihre Entrechtung, Vertreibung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus. Und es steht für den Niedergang einer einzigartigen deutsch-jüdischen Kultur.

Am Ende von Avudim Berliחי steht für mich aber das hebräische חי Chai – „Das Volk Israel lebt.“

Was bedeutet
Avudim Berlin?

Avudim ist hebräisch und kann übersetzt werden mit „etwas oder jemand ist für immer verloren“. Das Wort steht in meiner Unternehmung für den unwiederbringlichen Verlust von Menschen durch ihre Entrechtung, Vertreibung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus. Und es steht für den Niedergang einer einzigartigen deutsch-jüdischen Kultur.

Am Ende von Avudim Berliחי steht für mich aber das hebräische חי Chai – „Das Volk Israel lebt.“